Harmony Clean Flat Responsive WordPress Blog Theme

Rezension: Für dich soll's tausend Tode regnen von Anna Pfeffer

19.10.16 Laura's Bücherkiste 4 Comments Category : , , , ,

"Ich blickt ihn unbewegt an. ››Habe gar nicht gesehen, dass du reserviert hast. Wo ist dein Badetuch?‹‹
››So was brauch ich nicht. Der Platz hinten rechts ist mein Platz‹‹, erwiderte er mit stoischer Gelassenheit und einer Sicherheit, die erkennen ließ, dass die Leute normalerweise auf seine Worte reagierten (spätestens beim Streit um einen Parkplatz vorm Einkaufszentrum würde der Typ ums Leben kommen)."
- Emi & Erik, S. 23


Titel: Für dich soll's tausend Tode regnen
Autor/in: Anna Pfeffer
Verlag: cbj Verlag
Preis: 14,99€
ISBN: 978-3-570-17155-4
Format: Paperback
Inhaltsangabe:
Wer Emi auf die Nerven geht, dem verpasst sie in Gedanken eine Todesart. Und seit dem Umzug weiß sie nicht, wer mehr nervt: die Neue ihres Vaters, die sich ernsthaft in der Mutterrolle sieht, ihr Strahlemann von Bruder, der das auch noch gut findet (stirbt bestimmt mal, weil er auf seiner Schleimspur ausrutscht), oder Erik, Alphatier an ihrer neuen Schule, der einen auf cool macht und sie ständig provoziert (stirbt garantiert an einem Hirntumor wegen übermäßigen Handykonsums). Als sie sich in Chemie mit Alpha-Erik anlegt, kracht es wortwörtlich zwischen den beiden. Die Strafe dafür sind acht Samstage Graffiti schrubben. Mit Erik! Kann das Leben noch beschissener sein? Um aus der Nummer rauszukommen, schlägt Emi einen Wettstreit vor. Doch Erik ist nicht kleinzukriegen. Emi wünscht ihm tausend Tode an den Hals, bis sie merkt, dass es gar nicht so nervig ist, Zeit mit Erik zu verbringen.






Quelle: cbj Verlag

Meine Meinung:

Zuerst möchte ich mich bei der Randomhouse-Verlagsgruppe & dem Bloggerportal für die Zusendung eines Rezensionsexemplars bedanken.

Für das Cover allein würde ich schon 5 Sterne geben. Es spricht an, es fällt ins Auge und passt vollkommen zum Buch.

Das Buch lässt sich flüssig und leicht lesen. Man findet auch nach einer Lesepause schnell wieder ins Geschehen und kann dann meist auch gar nichtmehr aufhören.

Man hatte gar keine andere Wahl, als Emi zu mögen. Sie hatte diesen frechen Humor und die Todesarten, welche sie ihren Mitmenschen an den Hals wünschte waren wirklich amüsant. Erik war der Kerl, auf den alle Mädchen stehen, auch die Leserinnen, zumindest ging es mir so. Schwarze Haare, dunkle Klamotten, düsteres und geheimnisvolles, abweisendes Auftreten, doch im Grunde ein weicher Kern. Erik hat mir als Charakter wirklich sehr gut gefallen. Ein Charakter, welcher mich absolut wütend gemacht hat, war Louisa. Sie war die typische Klassenzicke, die der Protagonistin von Anfang an, ohne Grund, das Leben schwer gemacht hat.

Die Story hat mich von Anfang bis Ende mitgenommen. Klar konnte ich mir in gewisser Weise schon vorstellen, wie das Buch enden würde, aber ich mochte es der Geschichte zu folgen und zu sehen, wie sich die Handlung entwickeln würde. Ich musste mir auch ein paar Mal ein paar kleine Tränen verdrücken, da Emi mich so sehr mitgenommen hat und ich sie wirklich unglaublich gern mochte.
Sie war ein bisschen wie eine kleine Schwester, die man in den Arm nehmen wollte. Es war niedlich zu erleben, wie sich die Beziehung zwischen Emi und Erik entwickelt hat.
Ich vermute, dass dieses Buch noch ein paar Male auf meiner Leseliste landen wird.

Fazit:

Das Buch ist wirklich lesenswert. Es lässt einen mehr als einmal schmunzeln und man kann sich super in die Geschichte hineindenken. Für mich ein klares Must Read!

Bewertung:



RELATED POSTS

4 Kommentare

  1. Hallo ,
    ich finde das Buch echt total cool ! chon der Titel ist ansprechend . Will es unbedingt noch lesen .

    LG , Tess ( www.tessbuecherwelt.wordpress.com )

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich kann es wirklich nur empfehlen *-*
      Es war einfach so süß :3

      LG Laura

      Löschen
  2. Hallo Laura!
    Ich habe das Buch auch von Randomhouse als Ebook bekommen und ich freue mich jetzt nach deiner Rezension schon richtig auf die Geschichte. Vorhersehbar, sind ja leider viele Jugendbücher, aber so lange das in einem gewissen Rahmen geschieht und manche Wendungen einen noch überraschen können, hat die Autorin doch etwas richtig gemacht. Ich werde dann demnächst auch meine Rezension auf meinem Blog veröffentlichen :) Vielleicht hast du ja mal Lust vorbei zuschauen.
    Liebe Grüße
    Svenja (www.pantaubooks.wordpress.com)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Svenja :)

      Ich sehe das genau wie du und freue mich, dass ich dich für das Buch begeistern konnte ^.^

      Ich werde natürlich gern auf deinem Blog vorbei schauen und bin schon gespannt auf deine Rezension :)

      Liebe Grüße
      Laura

      Löschen

Ich freue mich über eure Kommentare :)